Sparkassen-Supercup

Westfalia Herne gewinnt die Erstauflage

Riesenjubel auf Seiten der Westfalia! Am Ende gewannen die U12-Junioren aus Herne das packende Finale um den Sparkassen-Supercup gegen den Nachwuchs des SC Bayer 05 Uerdingen mit 3:1. Die Entscheidung fiel nach 15 torlosen Spielminuten allerdings erst im Neunmeterschießen.

Am Freitag, 26. April, veranstaltete Rot-Weiß Oberhausen mit tatkräftiger Unterstützung der Stadtsparkasse Oberhausen auf dem Kunstrasen an der Lindnerstraße erstmals den Sparkassen-Supercup für U12-Junioren. Es sollte das angekündigte kurzweilige Fußballturnier mit Lokalcharakter und Traditionsfußball inklusive buntem Rahmenprogramm werden, das sich die Organisatoren versprochen haben. Vor dem packenden Finale hat es insgesamt 24 heiß umkämpfte, aber stets faire Partien auf zwei Kleinfeldern gegeben.

Vor allem um Fairness haben Oliver Mebus, Vorstandsvorsitzender der Stadtsparkasse Oberhausen, Bürgermeister Klaus-Dieter Broß und RWO-Marketingleiter Maximilian Gregorius geworben. Und der Wunsch wurde durchweg erhört. Davon konnten sich auch die Regionalliga-Kicker des Lokalmatadoren RWO überzeugen, denn die waren extra früher aus der Kabine gekommen, um vor dem eigenen Training noch einen Einblick in die Nachwuchsarbeit der teilnehmenden Vereine zu bekommen.

Nach getaner Arbeit gab es für alle teilnehmenden Kinder eine Erinnerungsmedaille und eine Trinkflasche aus dem Hause der Stadtsparkasse, für die ersten drei Teams zusätzlich je einen Pokal und für das Siegerteam einen hochwertigen Trikotsatz von der Provinzial.

„Die Veranstaltung kam bei den Spielern, den Trainern und auch bei den Eltern so gut an, dass wir schon jetzt eine Fortsetzung der Turnierreihe zusagen können“, ließ Mebus sehr zur Freude aller Anwesenden noch im Rahmen der Siegerehrung verlauten.

Neben Turniersieger Herne, dem Zweitplatzierten SC Bayer 05 Uerdingen und dem U12-Nachwuchs der Kleeblätter, die im Spiel um Platz 3 gegen Rhenania Bottrop das bessere Ende auf ihrer Seite hatten, waren die Oberhausener Teams von Sterkrade 06/07, Arminia Lirich und dem SC Buschhausen mit von der Partie. Dazu kam mit dem VfB Speldorf ein regionaler Traditionsverein aus Mülheim. Komplettiert wurde das neunköpfige Teilnehmerfeld von Teutonia SuS Waltrop.

Die Stadtsparkasse Oberhausen und ihre Partner, die Provinzial, LBS, die Energieversorgung Oberhausen AG (evo) und Rot-Weiß Oberhausen bedanken sich bei allen Anwesenden für einen tollen Turniertag, viele Tore und vor allem durchweg faire Spiele.

Aktuell

RWO-Team12: Spielabbruch bei 1:0-Führung