A-Junioren Bundesliga West

U19 verliert deutlich gegen den VfL Bochum

Am Samstag gab es für die U19-Talente der Kleeblätter beim Auswärtsspiel gegen den VfL Bochum nichts zu holen. Die Mannschaft von Dimitrios Pappas und Benjamin Weigelt unterlag mit 0:5 (0:3).

Abzusehen war die deutliche Niederlage nicht. Beide Mannschaften spielen eine ordentliche Saison und befinden sich tabellarisch im Mittelfeld. Trotzdem sahen sich die Oberhausener einem deutlich stärkeren und spielfreudigeren Gegner gegenüber, der nicht lange brauchte, um etwas Zählbares auf die Anzeigetafel zu bringen.

Auffälligster Protagonist beim VfL war Calvin Minnewitsch, der bereits nach nicht einmal fünf Minuten die Führung für die Hausherren besorgte (4.). Zehn Minuten später legte der 17-Jährige das 2:0 hinterher (14.). Damit aber noch nicht genug: Kurz vor der Pause stand Minnewitsch wieder bereit und schnürte einen lupenreinen Hattrick (40.). „Es war eine super Einzelleistung des VfL-Spielers, aber wir haben auch viele individuelle Fehler gemacht. Das hat die Tore begünstigt. Im Abschluss war der Stürmer dann aber auch eiskalt“, beurteilte Pappas die erste Halbzeit und insbesondere die Gegentreffer.

Die erste Hälfte hätte für die Elf von der Lindnerstraße also nicht schlechter laufen können. Nach der Pause bekam man zumindest die Torgefährlichkeit von Minnewitsch in den Griff. Doch an seine Stelle trat dann Tolga Özdemir und besorgte die Treffer vier (68.) und fünf (89.), die die höchste Saison-Niederlage der Kleeblätter besiegelten. „Auch da haben wir wieder zweimal schlechte Entscheidungen getroffen. Wir wollten auf Abseits spielen und der Torwart hat sich beim fünften Tor für die falsche Ecke entschieden. So etwas passiert, ist aber ärgerlich“, sagte Pappas.

Durch die Pleite bleibt die rot-weiße U19 allerdings immer noch vor dem VfL auf Rang sieben und steht immer noch bei 14 Zählern. Am kommenden Samstag (9. November, 11 Uhr) empfangen die jungen Kleeblätter den Wuppertaler SV im Stadion Niederrhein. Pappas blickt dieser Partie trotz der hohen Niederlage gegen Bochum aber positiv entgegen: „Gegen den VfL haben wir schlecht gespielt und dazu noch Pech gehabt. Gegen Wuppertal müssen wir uns wieder steigern und zeigen, was wir können. Es wird nicht leicht gegen einen Gegner, der auch unbedingt punkten muss.“

Aktuell

Regionalliga West: 18. Spieltag