A-Junioren-Bundesliga West

U19 unterliegt BVB mit 2:3

Rot-Weiß Oberhausens U19-Junioren mussten sich am 7. Spieltag der A-Junioren-Bundesliga West vor 500 Zuschauern im heimischen Stadion Niederrhein dem Nachwuchs von Borussia Dortmund mit 2:3 (1:2) geschlagen geben.

Nach dem 1:0-Auswärtssieg eine Woche zuvor bei Preußen Münster erwartete die Kleeblätter mit der starken BVB-Offensive ein anderes Kaliber. Entsprechend defensiv präsentierten sich die Rot-Weißen zunächst und überließen dem BVB das Spielgeschehen. Doch bereits nach 18 Minuten war die Vorgehensweise dahin. Youssofa Moukoko, Dortmunds 14-jähriger Wunderstürmer, ließ RWO-Schlussmann Jona Luis Scholz mit seiner perfekten Volleyabnahme zum 1:0 keine Abwehrchance.

Obwohl der Gast das Spiel weitgehend dominierte, durften die RWO-Anhänger in der 32. Minute dann doch jubeln. Erick Surmanski markierte das 1:1. Aber die Borussen schüttelten sich kurz und nahmen dann wieder das Heft des Handelns in die Hand. Kurz vor der Pause wurde BVB-Angreifer Giovanni Reyna im Strafraum zu Fall gebracht. Der anschließende Elfmeter war für Kapitän Alaa Bakir kein Problem – 2:1 (41.).

Nach der Pause wurden die Rot-Weißen deutlich mutiger und drängten die Schwarz-Gelben zurück an die eigene Strafraumlinie. Eine Freistoßflanke verwertete der lange Pablo Overfeld per Kopf zum 2:2 (60.). Danach schenkten sich beide Teams nichts. Rot-Weiß Oberhausen verlangte dem favorisierten BVB alles ab. Die Sensation lag in der Luft. Ein Punktgewinn wäre sensationell gewesen. Doch in der Nachspielzeit schlug erneut Moukoko zu. Mit seinem 15. Saisontreffer im siebten Spiel zerstörte er die Sensationsträume der Kleeblätter.

„Youssofa ist ein Ausnahmetalent“, sagte auch RWO-Trainer Dimitrios Pappas. „Es ist mir egal, was über sein Alter gesagt oder spekuliert wird. Der Junge ist einfach klasse. Das muss man so sagen. Ihn kann man nicht über die volle Spielzeit aus dem Spiel nehmen. Er hat am Ende auch den Unterschied gemacht. Meine Jungs haben sich sehr gut präsentiert. Allein aufgrund der zweiten Halbzeit wäre ein Punkt aber durchaus verdient gewesen.“

Die nächste Chance auf Punkte bietet sich den rot-weißen U19-Junioren erst am Sonntag, 20. Oktober, wieder. Dann geht es für die Pappas/Weigelt-Elf zum aktuellen Tabellenzweiten Fortuna Düsseldorf (11 Uhr, Paul-Janes-Stadion).

Tore:
0:1 Moukoko (18.), 1:1 Surmanski (32.), 1:2 Bakir (41., Foulelfmeter), 2:2 Overfeld (60.), 2:3 Moukoko (90.).

Aktuell