A-Junioren-Kreisklasse

U16 mit wildem Ritt gegen Sterkrade-Nord – 4:4

Das zweite Spiel der jungen Saison endete für unsere U16 im Spiel bei der U19 von Sterkrade-Nord mit einem 4:4-Remis.

In den ersten 20 Minuten kam die Mannschaft von Marvin Cyprian und Can Ucar nicht richtig in die Partie und geriet zudem in der 25. Minute in Unterzahl. Nachdem Mick Matthes versuchte, einen hohen Ball in Tor zu spitzeln und dabei den Torhüter traf, wurde er vom Schiedsrichter mit einer roten Karte in die Kabine geschickt. In Unterzahl kämpfte sich unsere U16 jedoch immer besser ins Spiel, musste nach einem zu zögerlichen Eingreifen unserer Abwehr und des Torwarts aber den ersten Gegentreffer durch Tarik Halit Karagöz hinnehmen (45.). Im direkten Gegenzug konnte Djenes Radoncic zum 1:1 ausgleichen (45.+1). Mit diesem Remis ging es in die Halbzeit.

In der zweiten Hälfte nahmen die Sterkrader zunehmend das Heft in die Hand und spielten ihre numerische Überlegenheit konzentriert aus. Durch zwei schnelle Treffer von Karagöz (54.) und Ali Riza Dogan (60.) ging die U19 von Sterkrade-Nord mit 3:1 in Führung.

Wieder zeigten die Kleeblätter ihre Eigenschaft als Kämpfer. Erst traf Emre Ucar zum 3:2 (66.), kurz darauf Anes Tiganj zum 3:3 (76.). Von da an war dann nicht nur der Spielstand ausgeglichen. Nach einem Platzverweis für Sterkrade-Nord mussten auch die Gäste mit einem Spieler weniger auskommen. Fünf Minuten vor dem Spielende gingen die Kleeblätter zum ersten Mal in Führung. Jakob Distino traf zur umjubelten 4:3-Führung (82.). Diese Führung hatte allerdings nur kurz Bestand. In der zweiten Minute der Nachspielzeit und somit mit der letzten Aktion des Spiels erzielte die Mannschaft von Sterkrade-Nord den Ausgleich zum 4:4-Endstand.

„Wir sind mit der Leistung trotz des Remis absolut zufrieden“, sagte Marvin Cyprian nach dem Spiel. „Wir haben in Unterzahl stark gekämpft und dann sogar den 3:1-Rückstand in eine Führung umdrehen können. Dass der Schiedsrichter die rote Karte gegen Mick gezogen hat, war nachvollziehbar, zum Zeitpunkt des Spiels aber in meinen Augen eine zu harte Reaktion.“

Tore:
0:1 Karagöz (45.), 1:1 Radoncic (45+1.), 1:2 Karagöz (54.), 1:3 Dogan (60.), 2:3 Ucar (66.), 3:3 Tiganj (76.), 4:3 Distino (82.), 4:4 Stencel (90.+2).

Aktuell