WSV U19 - RWO U19 0:2

Tullberg-Elf holt wichtige drei Punkte

Bei leichtem Nieselregen in Wuppertal angekommen, spielerisch überlegen und abgeklärt aufgetreten und sich dann die Belohnung in Form eines Sieges abgeholt.

Zu Beginn der Partie das übliche Abtasten beider Mannschaften, allerdings schon mit leichter Überlegenheit von RWO. Das Team zeigte bereits in dieser Phase, dass es hier 3 Punkte mit nach Hause nehmen will. Dann ging es Schlag auf Schlag.....16. Minute, blitzsauberes Anspiel auf Tarik Kurt, nicht lang gefackelt, 1:0 RWO! Anstoß, Ballbesitz Wuppertal, 19. Minute: das Wuppertaler Ballgeschiebe wird durch die aufmerksame RWO Defensive unterbunden, der Ball wird lang auf den kurz hinter der Mittellinie lauernden Kurt gespielt, Sprintduell mit dem Wuppertaler Abwehrspieler, trockener Schuss ins Eck...2:0!

In der Folgezeit erspielte sich RWO mehrere hochkarätige Chancen und muss eigentlich mit einem komfortableren Vorsprung in die Kabine gehen. Aber es bleibt bis zum Pausentee beim hochverdienten 2:0.

Hochmotiviert kamen beide Teams aus der Pause. Wuppertal wollte mit einer etwas härteren Gangart den Oberhausenern den Schneid abkaufen, was ihnen aber nicht gelang. RWO spielte sein Spiel, überzeugte durch spielerische aber auch kämpferische Überlegenheit. Glück dann nach einem Freistoß für Wuppertal, dass nur das Aluminium wackelte, Pfostentreffer!
RWO verwaltete den Vorsprung, erspielte sich einige gute Chancen, ließ aber die Chancen aus, höher in Führung zu gehen.
In den letzten zehn Minuten blies Wuppertal zur finalen Offensive, wollte den Anschluss erzwingen. Aber die RWO Defensivabteilung ließ nichts mehr zu, so dass nach 2 Minuten Nachspielzeit der Schiedsrichter das Spiel beendete und verdiente Sieger am Mittelkreis drei Punkte in Wuppertal feierten.

Fazit des Trainers

Mike Tullberg war sichtlich zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft. "Wenn man bedenkt, dass wir ein sehr schweres Auftaktprogramm hatten, aus drei Auswärtsspielen 6 Punkte geholt haben und mit dem Heimunentschieden gegen Schalke insgesamt sieben Punkte gegen den Abstieg gesammelt haben ist das mehr als zufriedenstellend. An diese Leistungen wollen wir beim nächsten Auswärtsspiel in Bochum anknüpfen".

RWO: Seifried, Füllgrabe, Stojan, Langen, Yildiz, Thier, Führich (83.da Silva), Kurt(75.Nadir), Pöschl(58. Yilmaz), Orhan(63. Dings), Ogrzall

Gelbe Karten: Kurt (22.), Stojan(35.), Yildiz (65.), Langen (74.), Dings (90+1)

Torschützen: Kurt (16.), Kurt (19.)

WSV: Broda, Kim, Sindermann, Zupo(46. Alabas), Janicki, Wagner(67. Kryeziu), Mourtala ,Husic, Schulte(46. Mustajbasic), Pavlidis, Lohmann(46.Serdar)

Gelbe Karten: Husic (22.), Pavlidis (59.)

Aktuell

RWO-Quintett reist mit der FVN-U18-Auswahl

Regionalliga West: 9. Spieltag

Moderator Max macht mal Urlaub