2:2 im Auswärtsspiel bei SC 20 Oberhausen II

Siegesserie endet nach 14 Siegen

Zwar bleibt das RWO-Team12 weiterhin ungeschlagen, nach einer hitzigen Partie gegen die Zweitvertretung des SC 20 Oberhausen mussten erstmals die Punkte mit dem Gegner geteilt werden.

Erwartungsgemäß gestaltete sich das Spiel gegen den Tabellendritten von Anfang an schwieriger als die vorherigen Spiele. Nach einer kurzen Abtastphase erhöhten beide Teams das Tempo und so ergaben sich die ersten Torchancen auf beiden Seiten. Schließlich war es Fabian Sobel, der einen langen Ball per Direktabnahme zum 1:0 verwandelte (27.). Das RWO-Team 12 verteidigte konsequent und so ging die Mannschaft von Trainer Sebastian Saß mit dem 1:0 in die Halbzeitpause.

 

Zu Beginn des zweiten Spielabschnitts merkte man den Kleeblättern deutlich an, dass sie sich an den ungewohnten Untergrund gewöhnt hatten. In der 61. Minute legte das RWO-Team12 einen gekonnten Spielzug in dem sonst von Freistößen und Unterbrechungen geprägtem Spiel an den Tag und Ron Pfeiffer konnte gegen seinen Ex-Club zum 2:0 einschieben.

Die Gastgeber sahen sich nun unter Zugzwang und die Umgangsformen wurden härter. So schafften sie es, dass RWO-Team12 kurze Zeit aus der Reserve zu locken und eine Abstimmungsschwierigkeit zum Anschlusstreffer zu nutzen (69.). Danach drängte wieder das RWO-Team12 und der Entscheidungstreffer lag in der Luft. Ron Pfeifer scheiterte einmal knapp am Pfosten und Justin Klasen am Keeper – Dominik Lerke traf sogar zum 3:1. Doch der Schiedsrichter bewertete den Treffer aus unerfindlichen Gründen für ungültig, sodass es beim 2:1 blieb.

Wenig später gab es dafür auf der anderen Seite einen nicht minder umstrittenen Elfmeter für den Gastgeber, der in der 80. Minute den Ausgleich brachte. Von da an waren beide Mannschaften auf die Entscheidung aus, den Sieg für sich zu beanspruchen. Die Torchancen waren auf beiden Seiten vorhanden, doch entweder fehlte vor dem gegnerischen Tor das nötige Quäntchen Glück oder die Einigkeit mit dem Spielleiter in Gelb.

Am Ende sorgten kreative Schiedsrichterentscheidungen für die ersten Punktverluste in dieser Saison. An der Tabellensituation ändert dieses Ergebnis nichts, das RWO-Team12 bleibt ungeschlagener Tabellenführer. Bedanken möchten sich die Jungs bei den zahlreichen Unterstützern, die den Weg auf die Sportanlage des SC 1920 Oberhausen gefunden haben.

Weiter geht es für die Mannschaft mit einem Heimspiel am Sonntag, 11.11.2018, gegen die Zweitvertretung vom Turnerbund Oberhausen. Die Partie wird um 17:00 Uhr im evo-Nachwuchsleistungszentrum angepfiffen.


Tore:
0:1 Fabian Sobel (27.)
0:2 Ron Pfeiffer (61.)
1:2 Markus Bechmann (69.)
2:2 Zahid Melvin Qureshi (80. / Elfmeter)

Aktuell

Rückrundenauftakt beim SV Straelen