U19 fährt den ersten Dreier ein

Sieg im Derby gegen RWE

Ausgerechnet im Derby bei Rot-Weiss Essen hat unsere U19 am vergangenen Wochenende den ersten Sieg in der A-Junioren Bundesliga West eingefahren. Nach spektakulären 90 Minuten stand es am Ende 4:2 für RWO.

Die nach wie vor punktlosen Gastgeber von Trainer Carsten Wolters wollten von der ersten Minute klarstellen, wer Herr im Hause ist und erarbeiteten sich ein bis zwei gute Torchancen. Eine davon konnten die Essener bereits in der 11. Minute nutzen, als Jason Ceka nach einer Ecke das 1:0 erzielte.

Auch nach der Führung machten die Essener Druck auf die Mannschaft von Mike Tullberg. RWO fand nach 25 Minuten aber immer besser ins Spiel, blieb dabei aber offensiv noch zu harmlos. Wie aus dem Nichts gelang Tarik Kurt mit dem Pausenpfiff mit einem sehenswerten Flachschuss aus knapp 16 Metern der umjubelte 1:1-Ausgleich.

„Wir haben die ersten 25 Minuten komplett verschlafen und hatten Glück, dass die Essener ihre Angriffe nicht zwingender zu Ende gespielt haben. Nach unserer Umstellung im defensiven Mittelfeld hatten wir mehr Zugriff auf das Spiel und das 1:1 zur Pause war dann auch letztlich verdient“, bilanziert Mike Tullberg die ersten 45 Minuten.

Unsere U19 machte in der zweiten Halbzeit dort weiter, wo sie in der ersten aufgehört hat. Die Essener schienen nach dem späten Ausgleich konsterniert und so schlichen sich immer mehr Fehler in das Spiel der Gastgeber ein. Nach 59. Minuten konnte RWO das Spiel drehen, als Nico Thier das 2:1 erzielte. RWE warf daraufhin nochmal alles nach vorne, drängte auf den Ausgleich, ohne dass die Spielzüge jedoch die Qualität der ersten Halbzeit hatten. Der an diesem Tag stark aufspielende Tarik Kurt sorgte mit seinem zweiten Treffer zum 3:1 in der 73. Minute für eine Vorentscheidung.

Nervenaufreibende Schlussphase

Urplötzlich kamen die Gastgeber in der zweiten Minute der Nachspielzeit zum 2:3-Anschlusstreffer. Alles deutete auf spannende letzte Minuten hin, doch der eingewechselte Olcay Yilmaz stellte quasi im Gegenzug den alten 2-Tore-Abstand wieder her. Zu allem Überfluss sah Nico Thier im Anschluss noch die gelb-rote Karte. Diese kann man getrost als "unglücklich" bezeichnen, da der Schiedsrichter Gelb für Zeitspiel zücken wollte, dabei aber nichtmehr wusste, dass Thier bereits Geld gesehen hatte.

„Wir waren heute über 60 Minuten die bessere Mannschaft und haben verdient gewonnen. Trotzdem waren die beiden Gegentore Geschenke an den Gastgeber, das gilt es abzustellen. Aber wir lernen alle zusammen“, zeigte sich Mike Tullberg nach dem Spiel zufrieden.

Das nächste Spiel der U19 in der Bundesliga ist am 10.09.2016 zuhause gegen Bayer 04 Leverkusen. Anstoß ist um 11 Uhr.

Torschützen

1:0 Jason Ceka
1:1 Tarik Kurt
1:2 Nico Thier
1:3 Tarik Kurt
2:3 Guliano Nieddu
2:4 Olcy Yilmaz

Aktuell

RWO-Quintett reist mit der FVN-U18-Auswahl

Regionalliga West: 9. Spieltag

Moderator Max macht mal Urlaub