Hallenstadtmeisterschaft

RWO-Team12 verabschiedet sich als Gruppendritter in die Saisonvorbereitung

Am Sonntag, 19. Januar, fand die Endrunde der Oberhausener Hallenstadtmeisterschaft statt. Das RWO-Team12 musste nach der Gruppenphase als Gruppendritter den A-Ligisten Arminia Lirich und Schwarz-Weiß Alstaden (1:2) und Arminia Lirich (2:3) den Vortritt lassen. Der 2:1-Sieg gegen Glück-Auf Sterkrade im letzten Spiel war letztendlich leider nur noch tabellarische Ergebniskosmetik.

„Aber man darf auch nicht vergessen, dass wir ausschließlich gegen höherklassige Mannschaften angetreten sind“, betont RWO-Vorstandsmitglied Thorsten Binder. Dem Sportlichen Leiter der Truppe war es wichtiger, „dass wir nicht unter die Räder gekommen sind und sich niemand verletzt hat. So können wir den Schwung mit in die Vorbereitung nehmen und uns dann voll und ganz auf die Meisterschaft konzentrieren. Das Aus in der Gruppenphase wirft uns nicht um. Hier halte ich es mal mit Paulchen Panther: Heute ist nicht alle Tage! Wir kommen wieder, keine Frage!“

Aktuell

A-Junioren-Bundesliga West: S04 - RWO

Aktion „Meine breite Brust“