Traditionsduell als erster Test auf dem Feld

RWO reist zum Oberligisten 1. FC Bocholt

Am Freitag, 18. Januar, testet das Regionalliga-Team von Rot-Weiß Oberhausen beim 1. FC Bocholt. Der Anstoß gegen den Dritten der Oberliga Niederrhein erfolgt um 18:30 Uhr in der Stölting-Arena (Am Hünting 19, 46399 Bocholt).

Zehn Tage nach dem Start wird es der erste Wettkampf der Kleeblätter unter freiem Himmel sein. Nachdem sich eine zehnköpfige Auswahl bereits beim Hallenturnier in Ibbenbüren von der besten Seite präsentierte und den Siegerpokal mit ins Revier brachte, sollen nun die ersten Grundlagen für den Restrundenstart am Sonntag, 17. Februar, beim Tabellenführer Viktoria Köln einstudiert werden.

Fehlen werden im Aufgebot von Mike Terranova die Langzeitverletzten Patrick Bauder (Knie-OP), Alexander Scheelen (Trainingsrückstand nach Krebserkrankung), Tim Hermes (Aufbautraining nach muskulären Problemen), Shaibou Oubeyapwa (Reha nach Adduktorenverletzung) und Jasper Stojan (Individualtraining nach Kreuzbandriss). Auch Jannik Löhden wird aufgrund muskulärer Probleme nicht zur Verfügung stehen. Cihan Özkara, den zum Beginn der Vorbereitung ein grippaler Infekt flachlegte, ist dagegen pünktlich zum ersten Test wieder bei Kräften.

Das Traditionsduell zwischen den „Schwatten“ und den Kleeblättern wurde in der Vergangenheit mehrfach ausgetragen. Neben zahlreichen Tests standen sich beide Teams in der Vergangenheit in der Oberliga Nordrhein, der Regionalliga West und der 2. Bundesliga Nord insgesamt acht Mal gegenüber. Die Bilanz aus RWO-Sicht kann sich sehen lassen. Vier Siege stehen einer Niederlage und drei Remis gegenüber.

Aktuell

Nachwuchs-Wochenende

RWO-Team12 behauptet Tabellenspitze

22. SPIELTAG: VIKTORIA KÖLN - RW OBERHAUSEN 0:0