RWO - Borussia Mönchengladbach U23 2:0

RWO feiert Heimsieg

Am 19. Spieltag feierten die Kleeblätter einen verdienten 2:0 Heimsieg gegen die Zweitvertretung von Borussia Mönchengladbach.

Die Mannschaft von Trainer Mike Terranova, die ohne die verletzten Spieler Tim Hermes und Shaibou Oubeyapwa angetreten waren, mussten nur zwei Minuten nach Spielbeginn den nächsten personellen Rückschlag hinnehmen. Kapitän Patrick Bauder musste verletzungsbedingt das Spielfeld verlassen.

Der eingewechselte Raphael Steinmetz hatte dann in der 13. Minute die erste gute Tormöglichkeit. Sein Schuss aus knapp 18 Metern verfehlte das Gladbacher Tor nur um Zentimeter. Nur vier Minuten später war es wieder Steinmetz mit der nächsten Chance für RWO. Doch auch diesmal war sein Schuss nicht platziert genug und landete in den Armen vom Gladbacher Torwart.

Die 21. Minute sollte dann Seltenheitswert haben. Die junge Fohlenelf trat gefährlich vor dem Tor der Kleeblätter auf. Ein misslungener Klärungsversuch von Reinert landete bei Müsel, doch dessen Schuss verfehlt das Oberhausener Gehäuse. Diese Chance sollte die einzige im Spiel für Mönchengladbach bleiben. Kurz vor der Pause hatte Oberhausen dann die Riesenchance zur Führung. Maik Odenthal war von Dominik Reinert mit einem sehenswerten Flankenwechsel bedient worden. Dessen Schuss prallte aber vom Innenpfosten zurück ins Spielfeld.

Im zweiten Spielabschnitt trat die Elf der Kleeblätter dann druckvoller und zielstrebiger auf. Mit einer Doppelchance scheiterten Raphael Steinmetz und Maik Odenthal am glänzend reagierenden Gladbacher Torwart (54.). Und auch zwei Minuten später sollte der Torwart der Gladbacher sein ganzes Können aufbieten. Bei einem Schuss von Gödde, konnte dieser den Ball noch mit den Fingerspitzen zur Ecke klären. In der 70. Minute musste sich jedoch auch der Gladbacher Keeper geschlagen geben. Eine scharfe Hereingabe von Gödde lenkte der Gladbacher Verteidiger Poulsen zum 1:0 für RWO ins eigene Tor.

Und nur sechs Minuten später krönte Yassin Ben Balla seinen Sololauf mit dem verdienten 2:0 für die Kleeblätter (76.). Der an diesem Tag sehr lauffreudige Steinmetz scheitert aus halblinker Position zum wiederholten Male an Torwart Nicolas. In der 86. Minute ließ sich dann Schumacher die gute Möglichkeit zum 3:0 nehmen. Er verschoss einen an Odenthal verursachten Foulelfmeter.

Mit diesem Sieg schiebt die Mannschaft von Trainer Mike Terranova sich vorübergehend auf den zweiten Tabellenplatz.


RWO
Udegbe (TW) – März (85. Rexha), Schumacher, Gödde, Bauder (5. Steinmetz / 89. Jordan), Reinert, Odenthal, Eggersglüß, Nakowitsch, Ben Balla,Löhden
Bank: Bade (ETW) – Jordan, Rexha,Uzun, Steinmetz, Kurt, Lorch


BMG
Nicolas (TW) – Egbo, Hanraths, Pazurek, Benger (58. Steinkötter), Herzog (79. Pisano), Müsel, Bennetts (72. Theoharous), Kraus, Lieder, Poulsen
Bank: Hiemer (ETW) – Mayer, Richter, Mustafic, Theoharous, Pisano, Steinkötter


Schiedsrichter:
Jonas Windeln – Richard Geyer, Rene Heinen


Tore:
1:0 Poulsen (70. / Eigentor), 2:0 Ben Balla (76.),


Karten:
Gelb: Gödde, Eggersglüß - Lieder
Rot:
Hanraths


Zuschauer:
1.791

Aktuell

Besuch bei Franz Peter Seiwert