VfB Homberg – RWO 1:2

Odenthal avanciert zum Testspiel-Schreck

RWO schlägt am Sonntagmittag in einem guten Test den Oberligisten VfB Homberg mit 2:1. Los ging es wie bei der Feuerwehr. Nach einem Fehler in der Innenverteidigung der Kleeblätter, konnte Dennis Wibbe diesen bereits in der 3. Spielminute zur Homberger Führung nutzen. Keine drei Minuten später gelang Maik Odenthal prompt der Ausgleich. Nach einer Flanke von der rechten Seite konnte er trocken ins lange Eck treffen (6.). Der 2:1 Siegtreffer von Maik Odenthal war dabei fast eine Kopie seines Tores aus dem Test gegen den FSV Vohwinkel. Aus knapp 18 Metern war sein abgefälschter Schuss für VfB-Keeper Philipp Gutkowski nicht zu halten (34.)

„Insgesamt war es ein guter Test. Gerade in der 1. Halbzeit schafften wir es, den Ball richtig gut laufen zu lassen. Konnten uns gute Torchancen herausspielen und haben es leider einfach versäumt, noch das ein oder andere Tor mehr zu machen.“ so Jörn Nowak, sportlicher Leiter RWO.

 

VfB Homberg
Gutkowski (TW) (46./Laroshi), Haub, Dusy (C) (37./Welky), Totaj (46./Sadiklar), Wibbe (46./Kogel), Rybacki, T. Kücükarslan (46./Merzagua), Acar (69./Dertwinkel), M. Kücükarslan, Schmitt (46./Koenders), Manca (37./Walker)
Bank
Laroshi (ETW), Welky, Sadiklar, Koenders, Kogel, Merzagua, Walker, Dertwinkel

 

RWO
Wozniak (TW), Fleßers (C) (69./Serdar), Gödde (59./Kurt), Schikowski (46./Garcia), Heber (46./Reinert), Odenthal (59./Lorch), Hermes (46./Ogrzall), Steinmetz (69./Topal), Nakowitsch, Ben Balla, Haas (46./Stojan)
Bank
Udegbe (ETW), Ogrzall, Stojan, Topal, Serdar, Reinert, Garcia, Kurt, Lorch, Scheelen

 

Tore
1:0 – Dennis Wibbe (3.)
1:1 – Maik Odenthal (6.)
1:2 – Maik Odenthal (34.)

 

Schiedsrichter
Lukas Luthe – Nico Neuhaus/Wassim Jaouhar

Aktuell

Das Finale um den Niederrheinpokal gegen Rot-Weiss Essen