VfL Bochum U19 - RWO U19 5:1

Nichts zu holen bei starken Bochumern

Trainer Mike Tullberg hat in der Vorbereitung vor dem Spiel mehrmals vor der "brutal guten" Offensivabteilung der Bochumer gewarnt.

Und genau diese legte los wie die Feuerwehr. Schnelle, direkte Spielzüge mit unmittelbarem Torabschluss. RWO hatte sich in der 6. Minute halbwegs sortiert, da fiel nach einem Eckstoß das 1:0. Die Bochumer brannten weiter ihr Offensivfeuerwerk ab. Nach einer missglückten RWO Freistoßvariante in der 12. Min, führte der direkte Konter zum 2:0.

Nach diesem Treffer besann sich RWO auf seine Stärken und machte in den folgenden 25 Minuten das Spiel, war überlegen und kam in der 32.min zum Anschluss durch Tarik Kurt, der ein paar Minuten später die Riesenmöglichkeit zum Ausgleich hatte. Der Bochumer Torwart konnte aber mit einer akrobatischen Einlage den Ball im letzten Moment klären. Kurz nach dieser Großchance fällt nach einem Fehler in der Abwehr das 3:1, mit dem es dann auch in die Pause ging.

So gut RWO in den letzen 25 Minuten der ersten Hälfte gespielt hat, die zweite Hälfte gehörte komplett den Bochumern. Mit teilweise hervorragenden Kombinationen wurde RWO in die eigene Hälfte gedrängt und hatte kaum die Möglichkeit zur Entlastung. Konsequenterweise erzielte der VfL in der 58. und 86. Minute die Tore zum 5:1 Endstand.

Fazit des Trainers

"Gegen solch einen Gegner, in der letzten Saison immerhin 3. der Bundesliga, mit Nachwuchsspielern für die 2. Liga gespickt, reichen 25 gute Minuten nicht aus. Man muss permanent die volle Leistung abrufen. Das ist uns heute so nicht gelungen. Unsere vermeidbaren, individuellen Fehler wurden gnadenlos bestraft.

Heute werden wir das Spiel besprechen und analysieren, auf die Fehler und die Einstellung einiger Spieler eingehen.
Danach werden wir uns im Training und den Vorbereitungsspielen auf die Partie gegen den MSV am 16.10. vorbereiten.
Trotz der Niederlage sind wir nach den ersten sieben Spielen voll im Soll. Wir haben gegen die Top 5 der Liga gespielt und uns mit unserer Spielweise Respekt verschafft. In den kommenden Wochen werden wir bei Mannschaften spielen, bei denen der Leistungsunterschied im Verhältnis zu den Top 5 nicht so groß ist."

 

 

RWO: Seifried, Füllgrabe, Stojan(72.Helfer), Langen, Yildiz, Thier(72.Yilmaz), Führich, Kurt(82.Nadir), Pöschl(59. da Silva), Orhan, Ogrzall

Gelbe Karten: Stojan(30.), Thier(35.)

Torschütze: Kurt (11.)

VfL Bochum: Thiede, Schick, Ngwisani, Gül, Leitsch, Pavlidis(82.Speker), Krafft, Saglam(75. Hirschberger), Kaminski(70. Gkaloustian), Bapoh, Arifi(60.Pulver)

Gelbe Karten: Saglam(73.)

Torschützen: Gül(6.), Bapoh(12.), Pavlidis(42.), Kaminski(58.), Gkaloustian(86.)

Aktuell

RWO-Quintett reist mit der FVN-U18-Auswahl

Regionalliga West: 9. Spieltag

Moderator Max macht mal Urlaub