Saison 2019/20: Kaderplanungen

Nakowitsch und Jordan werden RWO verlassen

Rot-Weiß Oberhausen wird seinen Kader für die Saison 2019/20 ohne die Verteidiger Kai Nakowitsch und Mike Jordan planen.

„Mike sucht nach seinem ersten Seniorenjahr eine neue sportliche Herausforderung und wird sich der U23 des FC Schalke 04 anschließen“, erklärt Cheftrainer Mike Terranova. „Bei Kai ist es so, dass er mit seinen 24 Jahren seine berufliche Zukunft nach dem Fußball plant. Er wird zum 1. September eine Ausbildung beginnen und den Aufwand im Fußball drastisch zurückschrauben.“

Nakowitsch wechselte im Sommer 2015 von Rot-Weiss Essen an die Lindnerstraße. In der laufenden Saison brachte es der Innenverteidiger, der aktuell verletzungsbedingt außer Gefecht gesetzt ist, bislang auf 26 Regionalliga-Einsätze.

2017 wechselte Jordan von Preußen Münster ins evo-Nachwuchsleistungszentrum und wurde gleich Mannschaftskapitän im Kader von Dimitrios Pappas Noch in der Saison 2017/18 schaffte er den Sprung in den Regionalliga-Kader der Kleeblätter. Zurzeit kann Jordan 16 Regionalliga-Einsätze in der laufenden Saison verbuchen.

Gemeinsam holten Nakowitsch (als Torschütze des 1:0-Führungstreffers) und Jordan den Niederrheinpokal am 21. Mai 2018 nach 20 Jahren wieder auf die Emscherinsel.

Rot-Weiß Oberhausen bedankt sich schon jetzt bei beiden Spielern und wünscht Ihnen für den Rest der Saison, sowie die weitere Zukunft alles Gute.

Aktuell

RWO-Team12: Ligastart geglückt

A-Junioren-Bundesliga West: 2. Spieltag