RWO-Team12: „Großes Kino“ nach 9:1-Erfolg gegen FC Polonia

Nach Kantersieg im letzten Saisonspiel zur Filmpremiere

Am Sonntag stand für die Jungs vom RWO-Team12 eine „Doppelschicht“ an. Nach dem 9:1 (2:1)-Erfolg beim FC Polonia Bottrop (RWO-Tore: Michel Hilgert (3), Ron Pfeiffer (2), Dennis Hundscheidt, Benjamin Upadeck, David Moroni, Kevin Puneßen), das gleichzeitig der letzte Auftritt in der Kreisliga C gewesen ist, ging es ins Ebertbad. Dort wartete die Uraufführung des gleichnamigen Films „Doppelschicht – Ultras zwischen Kurve und Kreisliga!“ und eine illustre Talkrunde zum Thema „Wem gehört der Fußball“.

RWO-Pressesprecher Thorsten Sterna, begrüßte neben Filmemacher Thorsten Poppe auch Podcast-Preisträger Axel Goldmann, den Schiedsrichterobmann des Fußballkreises Oberhausen/Bottrop Carlos Prada und RWO-Vorstand Hajo Sommers. In der rund 45-minütigen Gesprächsrunde ging man der Frage nach, wie Fans und Vereine weiterhin den Spagat zwischen Kommerz und Tradition hinbekommen, sodass sich alle Beteiligten weitgehend mit ihren Interessen wiederfinden. Die Oberhausener Grundidee, die hinter dem Team12 steckt, Fans aus der Kurve mit erfahrenen Fußballern ins Trikot mit dem Kleeblatt zu stecken und gemeinsam für den Verein Erfolge – wie den direkten Aufstieg nur ein Jahr nach Mannschaftsgründung oder ein sensationeller vierter Platz bei der ersten Hallenstadtmeisterschaft – anzugehen, zeigte allen Anwesenden auf, dass dies ein Ansatz des gemeinsamen Miteinanders sein kann.

Den Talk gibt es auf der Seite von Thorsten Poppe zum Nachhören: hier klicken

Aktuell

Dauerkarte: Mitglied werden lohnt sich!

Training gestrichen

Viermal „Ja“ zu RWO