RWO trauert

Klaus Muscheiko verstorben

Der SC Rot-Weiß Oberhausen trauert um Klaus Muscheiko. Der langjährige Torhüter der Kleeblätter verstarb am Samstag, 7. September, plötzlich und unerwartet.

„Muschi“, wie er liebevoll von seinen Freunden genannt wurde, stammt aus der eigenen Nachwuchsabteilung der Rot-Weißen und spielte vorrangig für die Reserve auf, mit der er später sogar in der Landesliga aufgestiegen ist.

Viele Kenner bescheinigten ihm eine tadellose Leistung zwischen den Pfosten. Aber auch abseits des Platzes wusste Muscheiko bis zu letzt zu gefallen. Die Teilnahme an den Treffen der „Alten Herren“, für die er lange Zeit ebenfalls die Handschuhe überstülpte, waren ihm eine Herzensangelegenheit. Diese Treffen wertete er stets mit seiner guten Laune auf.

Klaus Muscheiko war ebenso als hilfsbereiter Mensch bekannt. Wo er konnte, half er aus. Ob nach seinem eigentlichen „Karriereende“ bei den „Alten Herren“, oder sogar als „Gast-Torwart“ für gegnerische Mannschaften – Klaus Muscheiko fand immer eine Lösung, die alle zufriedenstellte.

Der SC Rot-Weiß Oberhausen bedankt sich bei Klaus Muscheiko für seine endlose Unterstützung und wünscht den Hinterbliebenen auf diesem Wege viel Kraft in der schweren Zeit.

Aktuell