1.FC Köln II - RWO 1:2

Erleichterung nach dem ersten Sieg

Endlich...endlich...endlich!

Am 6.Spieltag der Regionalliga West Saison 2016/17 ist es endlich passiert! Die Kleeblätter holen die ersten drei Punkte der Saison und können doch noch gewinnen! Nach dem wichtigen Last-Minute Ausgeich in der vergangenen Woche gegen die Schalker, holt die Mannschaft vom neuen Cheftrainer Mike Terranova, damit 4 Punkte aus den letzten beiden Partien.

Es war brütend heiß im Kölner Franz-Kremer Stadion. Als der Schiedsrichter um 19.30 Uhr die Partie anpfiff, standen tatsächlich noch 32 Grad auf dem Thermometer. Dementsprechend brauchten beide Mannschaften einige Zeit, um ins Spiel zu kommen.

Insgesamt spielte sich in der ersten Halbzeit im Prinzip alles zwischen den Strafräumen ab. Beide Defensivreihen standen sattelfest und ließen nichts zu. Einzig kurz vor Schluss (42. Minute) kamen die Kölner nach einem Fehlpass von Benjamin Weigelt, gefährlich vor´s Oberhausener Gehäuse. Udegbe parierte aber glänzend. Kurz darauf musste der Kapitän Weigelt mit einer Verletzung vom Platz und wurde durch Kai Nakowitsch ersetzt.

In der Halbzeitpause waren dann wohl die Oberhausener Getränke besonders erfrischend, denn in der 47. Minute war es soweit.
Daniel heber setzte sich über rechts überragend durch und passte scharf auf den im Zentrum wartenden Engelmann, dieser behielt die Nerven und schob zum 1:0 ein. Endlich!

Danach hatten die Kleeblätter das Spiel im Griff und konnten den ein oder anderen gut rausgespielten Konter fahren. Einzig die letzte Galligkeit im Abschluss fehlte. In der 59. Minute gab es dann erneut einen dieser vielen Konter. Hermes und Engelmann spielten einen sehenswerten Doppelpass und setzten damit Budimbu in Szene, dieser wurde von einem Kölner Abwehrspieler im Strafraum gefoult, was völlig zurecht zu einem Elfmeter führte. Der starke Patrick Bauder nahm sich die Kugel und traf abgezockt zum 2:0.

Die Kölner kamen in der 67. Minute durch Roman Prokoph noch zum 1:2 Anschlusstreffer. Oberhausen kämpfte und rannte aber, als ginge es um ihr Leben. Kampf, Leidenschaft und absoluter Wille war bis auf die Ränge zu spüren. Von der RWO Bank gab es von ausnahmslos jedem RWO-Akteur positive Signale und Anfeuerungen. Man konnte in Köln sehen, dass diese Mannschaft lebt!

Kurz vor Schluss hatte Robert Fleßers die Möglichkeit zum 3:1, allerdings verzog er aus 16 Metern klar. Ihm war anzusehen, dass er an diesem Abend locker 13 km abgespult hatte.

Am Ende siegte der SC Rot-Weiß Oberhausen verdient mit 2:1 bei der II. des 1.FC Köln und durfte sich zurecht über die ersten drei Punkte der Saison freuen.

Aufstellungen

Köln II: Hamrol – Klünter, Kusic, Schüler, Jenne (65. Clemens) – Laux, Hildebrandt – Ouahim (65. Ruzgis), Klauß – Ban (71. Popovic), Prokoph

RWO: Udegbe- Hermes, Weigelt (C) (42.Nakowitsch), Haas, Heber- Scheelen, Fleßers, Budimbu (79. Steinmetz), Garcia, Bauder (82. Odenthal)- Engelmann

Tore: 0:1 Engelmann (47.), 0:2 Bauder (59. Foulelfmeter), 1:2 Prokoph (67.)

Zuschauer: 750

Aktuell

Kreisliga B: 7:1-Sieg in Sterkrade-Nord

RWO trauert

Neuer, alter Partner