Interviewreihe

Ein Teil des Kleeblatts

Als ersten Mitarbeiter in der Interviewreihe „Ein Teil des Kleeblatts“  bei Rot-Weiß Oberhausen stellen wir unseren Platzwart Dieter Gibhardt vor. Dieter ist 58 Jahre alt und schon seit 16 Jahren im Verein tätig.

Hallo Dieter, schön, dass du Dir Zeit nehmen konntest. Erkläre uns doch einmal, wie Deine Tätigkeit hier im Verein aussieht?

Dieter: Als ich angefangen habe, habe ich zunächst auf dem Parkplatz gearbeitet. Später war ich dann in der Geschäftsstelle als Fahrer angestellt. Zuletzt haben wir ein Serviceteam errichtet, für die Arbeiten im Stadion und jetzt bin ich Platzwart von RWO.

Was sind Deine zentralen Aufgaben?

Dieter: Ich erledige Kurierfahrten für die Geschäftsstelle. Zum Beispiel Post- und Bankwege. Zudem habe ich die Kontrolle über die Schließanlagen im Stadion und im Nachwuchsleistungszentrum.

Wie sieht Dein Tagesablauf an Spieltagen aus?

Dieter: Mein Tag fängt morgens um 8 Uhr an. Ich schließe dann alle Türen auf und bereite schon mal alle Kleinigkeiten für das Spiel vor. Zum Beispiel warte ich auf die Anlieferungen und koordiniere diese. Danach habe ich erst einmal nichts zu tun und kann mir das Spiel ansehen. Nach dem Spiel räume ich ein paar Sachen auf. Ich verlasse dann als letzter gegen 19 Uhr das Stadion.

Was war Dein schönster RWO-Moment?

Dieter: Das war die Saison, in der wir aufgestiegen sind. Die gesamte Saison war der schönste Moment. Es hat so viel gepasst. Leider liegt das schon sehr lange zurück.

Was war Dein traurigster RWO-Moment?

Dieter: Das war der Abstieg aus der zweiten Liga. Auch hier habe ich nicht einen bestimmten Moment. Die gesamte Saison war von vielen Niederlagen begleitet. Es war also sehr oft traurig.

Warum bist Du so gerne für RWO tätig?

Dieter: Mein Herz hängt sehr an diesem Verein. Ich war als Kind schon immer im Stadion. Für mich ist es ein Highlight für RWO arbeiten zu können.

Was wünscht Du Dir für die Zukunft im Verein?

Dieter: Ich wünsche mir, dass wir so schnell wie möglich wieder aufsteigen können. Das wäre wirklich mein absoluter Herzenswunsch.

Wo siehst Du dich in 10 Jahren?

Dieter: In 10 Jahren sehe ich mich auf der Tribüne hier und werde die Spiele von dort aus weiter verfolgen.

Vielen Dank für das Gespräch und alles Gute für die Zukunft.

Aktuell

RWO-Quintett reist mit der FVN-U18-Auswahl

Regionalliga West: 9. Spieltag

Moderator Max macht mal Urlaub