RWO – RWE

Die wichtigsten Infos zum Pokalfinale

Nur noch dreimal schlafen, dann ist Derbytime im DERWESTEN.de-Niederrheinpokal-Finale angesagt. RWO gegen RWE, Pokalfinale, Fernsehspiel und ein volles Haus, Fußballherz was willst du mehr. In beiden Ligaspielen in dieser Saison gab es jeweils ein 1:1-Uentschieden. Am Pfingstmontag wird es aber definitiv einen Sieger geben. Das Endspiel, dass im Rahmen des Finaltags der Amateure stattfindet, wird live von der ARD in einer Konferenzschaltung gesendet. Moderiert wird die Sendung von Julia Scharf, die bereits ab 15:15 Uhr aus Oberhausen begrüßen wird. Kommentiert wird die Partie von Claus Lufen in der Konferenzschaltung und von Benedikt Brinsa in der Einzelauswahl auf sportschau.de.

Aufgrund des Stellenwertes dieser Partie und der zu erwartenden Zuschauerzahlen, gibt es für das Pokalspiel einiges zu beachten. Daher kommen hier die wichtigsten Informationen.

 

Tickets
Insgesamt sind mittlerweile über 11.000 Tickets verkauft worden. Restkarten für RWO-Fans sind nur noch für die Emscherkurve Block 1 (Stehplatz) und STOAG-Tribüne Block D erhältlich. Um lange Schlangen an der Tageskasse zur vermeiden, empfiehlt sich der Besuch am Samstag an einer der zahlreichen VVK-Stellen. Die VVK-Stelle in der Tourist-Info am Hauptbahnhof hat bis 13:30 Uhr und die im Centro (Mitteldom) sogar bis 20:00 Uhr geöffnet.

Tageskassen am Stadion für die Emscherkurve Block 1 (RWO-Bereich) und Kanalkurve (RWE-Bereich) machen am Spieltag um 15:00 Uhr auf. Sitzplatzkarten stehen dann nicht mehr zur Verfügung.

Dauerkarten, Dauerakkreditierungen (Arbeitskarten) und jegliche Dauer-Parkausweise sind am Pokalspieltag nicht gültig.

 

Stadionöffnung
Das Stadion und der VIP-Bereich öffnen seine Tore um 15:00 Uhr. Der Vorplatz der Revierkraft-Tribüne bereits eine Stunde früher, um 14:00 Uhr.

 

Zufahrt zu den Parkplätzen P2b und P2c
Die Zufahrt wird nur mit gültigem Tagesparkschein für das Pokalfinale möglich sein. Die Anfahrt ist dabei nur aus Richtung OB-Buschhausen möglich. Die Lindnerstraße aus Richtung der Konrad-Adenauer-Allee wird von der Polizei gesperrt. Die Durchfahrt ist an dieser Stelle nicht möglich.

Wir weisen darauf hin, dass Falschparker rigoros abgeschleppt werden. Dies gilt insbesondere für den Grünstreifen vor dem evo-Nachwuchsleistungszentrum.

 

Anfahrt mit dem Auto
Am Stadion stehen für Tagesbesucher eingeschränkte Kapazitäten auf P3 und P4 zur Verfügung. Dort kann gegen eine Gebühr in Höhe von 3€ geparkt werden.

Weitere Parkplätze für Tagesbesucher stehen am Centro Oberhausen zur Verfügung. Das Parkhaus 8 (an der König-Pilsener-Arena) und die angrenzenden Freiflächen sind kostenlos. Über die A42 kommend, soll über die Ausfahrt „Oberhausen-Zentrum“ das Centro angefahren werden. Schilder am Straßenrand weisen dorthin. Über gut ausgeschilderte Fußwege werden Stadionbesucher durch die Siedlung Grafenbusch zum Stadion geleitet und so verstärkt zwischen Ludwiggalerie und Lindnerstraße die Konrad-Adenauer-Allee überqueren, um dann über getrennte Wege den jeweiligen Stadionbereich der Heim- und Gastfans zu erreichen. Die Polizei bittet, dass auch ortkundige Stadionbesucher unbedingt dieser Beschilderung folgen.

Die Siedlung Grafenbusch wird auch an diesem Tag ausschließlich für die Anlieger befahrbar sein. Die Lindnerstraße wird bereits vormittags ab den Einmündungen Graf-Zeppelin-Straße und Konrad-Adenauer-Allee komplett für den Individualverkehr gesperrt.

 

Anfahrt mit dem ÖPNV
Neben einer frühen Anfahrt empfiehlt sich die Anreise mit Bus und Bahn. Ab 13:30 Uhr fahren die Pendelbusse der STOAG vom Oberhausen Hauptbahnhof, Bahnhof-Sterkrade und Bahnhof Osterfeld zum Stadion Niederrhein. Beim Zustieg ist auf den richtigen Bus zu achten, Heim- und Gastfans werden auf unterschiedlichen Routen gefahren.

 

Verkehrsbehinderungen rund ums Stadion
Bereits vor der Partie wird die Hansastraße zwischen Kreisverkehr Concordiastraße und Rhenaniastraße zeitweise gesperrt. Shuttlebusse der Stoag transportieren von hier die per Zug angereisten Gäste zum Stadion.

Der gesamte Fahrzeugverkehr auf der A516 wird in Richtung Oberhausen Innenstadt wird zeitweise auf die A42 abgeleitet. Die Ausfahrten 10 (Oberhausen Zentrum) der A42 in Fahrtrichtung Oberhausen Innenstadt werden nach der Partie ebenfalls gesperrt.

Der Fahrzeugverkehr in Richtung Sterkrade wird von den Sperrungen nicht betroffen sein.

Aktuell

RWO-Quintett reist mit der FVN-U18-Auswahl

Regionalliga West: 9. Spieltag

Moderator Max macht mal Urlaub