Stadtsparkasse Oberhausen und RWO nicht nur farblich „einer Meinung“

Auch in Zukunft: Wir. Gemeinsam. Für Oberhausen.

„Wir. Gemeinsam. Für Oberhausen.“ Das ist das Versprechen der Stadtsparkasse Oberhausen. Aber es lässt sich problemlos auf das gemeinsame Wirken zwischen dem rot-weißen Finanzunternehmen und dem rot-weißen Fußball-Regionalligisten der Stadt Oberhausen platzieren. Rot-Weiß Oberhausen kann sich auch in der Saison 2020/21 über die tatkräftige Unterstützung der Stadtsparkasse Oberhausen als Premium-Partner freuen.

Doch die beiden Seiten sind nicht nur farblich „einer Meinung“. Auch in Sachen „gemeinsame Aktivitäten“ bündeln die beiden Aushängeschilder der Stadt seit Jahren ihre Kräfte. So steht seit Jahren die Nachwuchsebene im Fokus der Sparkassenunterstützung.

„Die Förderung des Jugendsports ist unserem Haus seit jeher ein großes Anliegen. Ein traditionsreicher und renommierter Verein wie RWO bietet Jugendlichen beste Rahmenbedingungen für ihren Sport“, sagt der Sparkassen-Vorstandsvorsitzende Oliver Mebus, der das Treffen mit Rot-Weiß Oberhausen zum Anlass nahm, dem neuen Cheftrainer Dimitrios Pappas, der auch aus der RWO-Nachwuchsabteilung stammt, für sein neues Amt die besten Glückwünsche mit auf den Weg zu geben.

„Ich freue mich, dass die Stadtsparkasse Oberhausen auch weiterhin an unserer Seite ist“, sagt Pappas, der weiß: „Sie engagieren sich vielseitig für den Nachwuchs in unserer Stadt und haben in der Regel immer eine Lösung parat.“

RWO-Vorstand Hajo Sommers findet den Zeitpunkt der Verlängerung nicht selbstverständlich und zeigt sich deshalb auch besonders dankbar: „Gerade in der Corona-Phase ist es nicht selbstverständlich, dass man sich mit Sponsoring-Verträgen auseinandersetzt. Daher danke ich den Kollegen der Stadtsparkasse, dass sie uns jetzt dieses positive Signal übermittelt haben und auch in dieser – für alle – schweren Zeit an unserer Seite stehen.“

Aktuell

„SACH MA‘, VORSTAND…“ – DER RWO-VORSTAND SPRICHT TACHELES