Kreisliga B

Abstand durch 4:1 beim Tabellenführer verkürzt

Das RWO-Team12 hat sich am Sonntag, 27. Oktober, mit 4:1 (2:0) beim Tabellenführer Post SV Oberhausen durchgesetzt.

Besonders treffsicher zeigte sich an dem Nachmittag Lars Bruckwilder, der mit seinem Dreierpack (17., 44., 60.) maßgeblichen Anteil am Sieg gegen den Ligaprimus hatte. Dein zwischenzeitlichen 1:2-Anschlusstreffer durch PSV-Kicker Dennis Gornik (48.) egalisierte Michel Hilgert nur drei Minuten später mit dem 3:1 (51.).

„Es war das mit Abstand beste Kreisliga-Spiel, das ich gesehen habe“, resümierte Daniel Schliwa aus dem RWO-Trainerteam nach Abpfiff. „Ich würde sogar so weit gehen, dass es unsere beste Mannschaftsleistung seit Teamgründung war. Die Jungs haben einfach alles umgesetzt, was wir ihnen mit auf den Weg gegeben haben. Die internen Umstellungen haben allesamt gezündet. Lars ist ja beispielsweise eigentlich kein Stürmer. Aber von seiner Schnelligkeit haben wir uns schon etwas erhofft. Zurecht, wie man sieht.“

Schliwa zeigte sich auch abseits des 4:1-Erfolges sehr zufrieden: „Es war ein rundum gelungener Samstag. Das ganze Ambiente mit den Einlaufkids, dem Maskottchen und der Stimmung auf den Rängen… Einfach top!“ Da konnte auch der Feldverweis für PSV-Spieler Kevin Böhmfeldt nicht drüber hinwegtäuschen.

Durch den Sieg an der Herderstraße hat das RWO-Team12 den Abstand zum Spitzenreiter auf einen Zähler reduziert. Mit 29 Punkten im Gepäck empfangen die Rot-Weißen die Sportfreunde 08/21 aus Bottrop am Sonntag, 3. November, um 17 Uhr im evo-Nachwuchsleistungszentrum an der Lindnerstraße. Diese Doppelschicht wäre doch ein schöner Ausklang nach dem Regionalliga-Spiel der Kleeblätter gegen Fortuna Düsseldorfs U23 auf der anderen Straßenseite (14 Uhr, Stadion Niederrhein).

Aktuell

Regionalliga West: 18. Spieltag