Klassenerhalt fast geschafft

U19: Überragende Leistung beim Deutschen Meister

Manchmal läuft alles so, wie es soll. Bei herrlichem Sonnenschein ging es für die U19 von RWO nach Dortmund. Die Aufstellung der schwarz-gelben verriet ein wenig Respekt vor der Leistung von RWO in den letzten Wochen. Dortmund hatte alles aufgeboten, was machbar war. Drei Spieler aus dem Profikader der Borussia sollten mit für die drei Punkte gegen den Underdog sorgen. Doch der Plan schien nicht aufzugehen.

In der ersten Hälfte sahen die Zuschauer ein ausgeglichenes Spiel, in dem RWO von Beginn an aggressiv und mit extrem hohen Laufpensum gegen den Ball arbeitete und immer wieder den Spielaufbau der Dortmunder empfindlich störte. Schnelles Umschalten bei Ballgewinn ermöglichte zwei große Torchancen durch Führich und Kurt, beim Abschluss fehlten allerdings die berühmten Zentimeter. Keeper Seifried zeigte eine großartige Leistung und so ging es mit dem 0:0 in die Kabine.

Wer nun dachte, die Borussen brennen in der zweiten Hälfte ein Offensivfeuerwerk ab, sah sich bestätigt. Dortmund ergriff die Initiative und setzte RWO unter Druck. Chancen wurden herausgespielt, aber immer war ein Oberhausener dazwischen, das Aluminium rettete oder Ricardo Seifried flog durch den Fünfmeter Raum und griff sich die Kugel. Trotz dieser Drangphase der Dortmunder konnte RWO immer wieder Konter setzen und so für Entlastung sorgen. In der letzten Viertelstunde war die Spannung kaum zu ertragen. Der Paukenschlag folgte in der 82. Minute. Tarik Kurt brachte im zweiten Versuch die Kugel im Dortmunder Netz unter. RWO führt in Dortmund, beim Tabellenführer und designiertem Meister. Dortmund rennt nach dem Anstoß permanent auf das RWO Gehäuse aber die jungen Kleeblätter verteidigt mit Leidenschaft, Einsatz und der berühmten Portion Glück.

Nach 93 Spielminuten ist die Sensation perfekt. RWO nimmt 3 Punkte aus Dortmund mit, klettert einen Tabellenplatz nach oben und ist dem Klassenerhalt so nahe, aber noch nicht vollständig gerettet.

Trainer Tullberg sah eine ausgeglichene erste Halbzeit, in der hervorragend gegen den Ball gearbeitet wurde: "In der Halbzeitpause habe ich den Jungs gesagt, wenn ihr die ersten 15 Minuten ohne Gegentor übersteht, können wir hier punkten! Die Dortmunder Druckphase zu Beginn der zweiten Hälfte haben wir mit bedingungslosem Einsatz und ein wenig Glück überstanden, um dann wieder ins Spiel zu finden und uns selbst Möglichkeiten zu erarbeiten. Nach unserem Führungstreffer machte Dortmund nochmal richtig Druck, konnte sich aber keine glasklare Chance erarbeiten. Insgesamt war das eine überragende Leistung und die Mannschaft hat sich für ihre Mühe belohnt. Jetzt freuen wir uns alle auf das letzte Meisterschaftsspiel gegen Bielefeld und hoffen auf die Unterstützung der RWO Fans!"

Das Saisonfinale steigt am kommenden Samstag im Stadion Niederrhein um 13:00 Uhr gegen Arminia Bielefeld. Ein Punkt in diesem Spiel würde reichen, um den Klassenerhalt perfekt zu machen.

Kommt in das schönste Stadion der Welt und unterstützt die U19 beim Klassenerhalt!

Bor. Dortmund: Burnic, Bansen, Mangala, Kilian, Pieper, Passlack, Yilma(46. Bulut), Wanner, Isak, Amenyido(83. Serra), Baxmann(63. Kyeremateng)

RWO: Seifried, Cantürk(63. Dings), Helfer, Langen, Ogrzall, Yildiz, Füllgrabe, Thier, Stojan, Führich(76. Bimpeck), Kurt(86.Krupka)

Tore: 0:1, 82. Minute, Tarik Kurt

Unterstützung für unsere Junioren:

Das Unternehmen Smart Möbel 24 GmbH gratuliert der U19-Mannschaft zum Sieg!

Aktuell

Regionalliga West: 23. Spieltag