Entscheidung in der T-Frage gefallen

Terranova bleibt RWO-Cheftrainer bis 2022

Die Entscheidung in der Trainerfrage ist gefallen. Mike Terranova bleibt bis 30. Juni 2022 Cheftrainer von Rot-Weiß Oberhausen. Darauf haben sich Aufsichtsrat, Vorstand und Sportliche Leitung des Regionalligisten verständigt. Der 44-jährige Fußballlehrer hat seinen Akku wieder aufgeladen und dem Verein seine Dienste auch über die Jahresfrist hinaus angeboten.

Sowohl Aufsichtsrat als auch Vorstand sehen seit der Übernahme des Kaders durch den Ex-Profi, der 233 Mal das Trikot mit dem Kleeblatt getragen hat und dabei 70 Treffer erzielte, eine positive Entwicklung. „Mike hat wieder den Elan, den es auf der Cheftrainer-Position braucht, um erfolgreich arbeiten zu können“, erkennt Hajo Sommers stellvertretend für beide Gremien an. „Wir sehen im Zusammenspiel zwischen Trainer und Mannschaft etliche Fortschritte. Das lässt hoffen – auch für die kommende Saison. Wenn wir so eine Konstellation hinbekommen können, ist die Lösung alternativlos.“

Dementsprechend beginnt nun an der Lindnerstraße die Suche nach einem geeigneten Sportlichen Leiter für das DFB-zertifizierte Nachwuchsleistungszentrum.

Aktuell

Zum Auftakt ins Sportjahr 2021: Frei Gucken für alle